Dienstag, 2. Juni 2009

Ns Majesty



Wie ich vor einigen Wochen schon berichtet hatte habe ich mir einen Ns Bikes Majesty Rahmen gekauft. Das Endprodukt welches ich jetzt endlich fertig aufgebaut habe will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Die meisten von euch werden sich sicherlich Fragen, wie schafft es Ns den Majesty Rahmen auf ein Gewicht von nur 2.22 Kg (schwarz) oder 2.28 Kg(Bronze) zubekommen. Wir haben uns schlau gemacht und haben von Trailtoys die Information bekommen das Ns erstens darauf geachtet hat das Die Materialverteilung so ist das überall nur so viel Material ist wie nötig, zweitens der Rahmen mit sehr Hochwertigen Rohrsätzen ausgestattet wurde und drittes der Rahmen 2 mal Wärmebehandelt wird, einmal vor dem Schweißen und einmal nach dem Schweißen.

Ns ruht sich nicht auf ihrem Erfolg aus, sie arbeiten und entwickeln weiter!

Die ersten paar Runden vorm Haus haben mich schon sehr begeistert. der Rahmen ist extrem wendig und handlich. Mehr zum Fahrverhalten werde ich nach dem kommenden Wochenende sagen können. Jedoch verspricht das lange Oberrohr sehr viel Spaß beim Trails fahren.

Ich habe beim aufbauen des Rades nicht vorwiegend auf das Gewicht geachtet aber durch den extrem leichten Rahmen (2280 g) und die sehr leichte Gabel (1746 g) ist es doch sehr leicht geworden. Schließlich und endlich bringt das komplette rad 10.31 kg auf die Waage und das ohne das extrem leichte Laufräder verbaut sind.

Wie Pesling habe ich mir auch eine Gabel aus zwei unterschiedlichen Gabel zusammengebaut. Ich habe alte Pike Tauchrohre her genommen und mit neuen Revelation Standrohren vereint. Das Innenleben hab ich auch aus einer Pike genommen (Dual air).

Mehr möchte ich erstmal nicht zum Rad schreiben, jedoch werde ich es so weit es meine Gesundheit erlaubt in nächster Zeit testen und euch immer aktuelle Updates geben wie Rahmen und Komponenten sich beim Fahren verhalten.

Ein Paar Worte möchte ich noch zu den Ns Aerial Pedalen verlieren. Eigtl war ich gar kein Metallpedal Fan, ich war davon überzeugt das Pvc die besser Lösung bei Pedalen ist, der Grip war immer ausreichend und das gewicht ist bei allen Pvc Pedalen mehr als in Ordnung.

Als ich jetzt entschlossen hatte doch noch einmal Metallpedale auszuprobieren und mir die Aerial Bestellt habe war ich echt sehr überrascht. Die Auflagefläche der Pedale hat eine angenehme Größe, der Grip ist einfach überwältigend und das Gewicht(390 g) ist auch mehr als gut. Der Einzige Minuspunkt der davon abschreckt die Pedale zu kaufen ist der Preis, mit Vk 95€ gehörten die Pedale Preislich absolut zur Elite.

Ob einem 95€ zu viel für Pedale sind ist jedem selber überlassen, ich kann nur für mich sagen, dass die Pedale mir sehr gut gefallen super funktionieren und Griptechnisch in einer anderen Liga wie Pvc-Pedale spielen!

Kommentare:

BitchPussy hat gesagt…

Hallo, ich würde gern wissen was du mir über die Stabilität des Rahmens sagen kannst, denn ich habe das Gerücht gehört das er aufgrund des Leichtbaus sehr instabil ist.

Dirt Rider hat gesagt…

Hallo, ich wollte fragen ob sie dieses dirt verkaufen ich interesier mich sehr dafür mfg